Regionale Produkte

 Regionales bei REWE Theis in Wissen
Jeden Tag ein bisschen besser

 

Lokalität geht vor Regionalität und Bio – was bedeutet das für uns? Wir haben festgestellt, dass für die meisten Kunden der Begriff „Regionalität“ zu weitläufig ist. Zum besseren Verständnis bauen wir ein lokales Netzwerk von Lieferanten aus der Umgebung in einem Umkreis von 15 – 20 Kilometern auf, die alle handwerklich einzigartige und hochwertige Produkte, zum Teil mit Bio-Charakter, produzieren. Jeder Kunde könnte praktisch die Produktionsstätte binnen 10 – 15 Minuten selbst besuchen, um sich vor Ort direkt von der Qualität zu überzeugen. Die Nachverfolgbarkeit schafft Vertrauen und Kundenbindung. Zudem ist man selbst zügig vor Ort und wir unterstützen nicht nur unsere Region, wir lernen auch unsere Lieferanten besser kennen.

Durch den Bezug der Produkte aus der Nachbarschaft ist Nachhaltigkeit gewährleistet. Das Wissen um die Herkunft der Ware schafft auch Transparenz im Hinblick auf ihre Qualität. Das ist Heimat, die man schmeckt und spürt. Es freut uns sehr, dass unser lokales Netzwerk ständig weiterwächst. So erhalten unsere Kunden auch weiterhin Top-Qualität direkt um die Ecke.“

Mehl von der Ailinger Mühle bei REWE Dettling

Steckensteiner Hof

Für Christian Cordes, Betreiber des Steckensteiner Hofes, ist ausschließlich die beste Qualität gut genug zur Vermarktung seines Rindfleisches. Von Anfang an wird sich um das Wohl der Tiere und deren artgerechte Haltung gesorgt. Das beginnt bei den Feldern, die nach höchsten Standards bewirtschaftet werden, um den Bedürfnissen der Tiere so gut wie nur möglich gerecht zu werden. Die Kälber erfahren eine natürliche Aufzucht an der Mutterkuh. Damit die Herkunft der Tiere jederzeit nachvollziehbar ist, werden die Kälber unmittelbar nach der Geburt durch eine Ohrmarke gekennzeichnet. Nach dem Absetzen von der Mutterkuh werden die Limousin-Rinder mit hofeigenem Getreide, Mais und Grassilage ausgemästet. Im Ergebnis ist das Fleisch des Limousin-Rindes feinfaserig mit einem unverwechselbaren Geschmack durch die charakteristische Fettmarmorierung. Qualität, Zartheit und Geschmack auf höchstem Niveau!

REWE-Supermarkt-Icon-2

Kartoffelhof Hoffmann

Der Kartoffelhof Hoffmann bewirtschaftet ca. rund 100 Hektar Fläche, die sich in 30 Hektar Grünland zum Futteranbau der Masttiere und 70 Hektar Ackerland aufteilen. Die gesunde, vielfältige Fruchtfolge besteht aus Sommergerste, Winterweizen, Silomais und Kartoffeln. Alle 4 Jahre nach einer das Bodenleben fördernden Zwischenfrucht erfolgt der Anbau der Kartoffeln. Seit 2020 folgt der Familienbetrieb dem Ansatz der Regenerativen Landwirtschaft. Hierdurch möchte der Hof zum einen unabhängiger von Pflanzenschutz und mineralischem Dünger werden und zum anderen den Organismus im Boden dazu anregen, Humus aufzubauen. Zukunftsorientierte Wege sollen dabei helfen, trotz der stetig wechselnden Klima- und Wetterverhältnisse eine ertragreiche Ernte sicherstellen zu können.

Mehl von der Ailinger Mühle bei REWE Dettling

Lindenhof Koof

Der Lindenhof Koof existiert bereits seit 30 Jahren als landwirtschaftlicher Betrieb. Neben dem Anbau von Weizen, Mais und Zuckerrüben hat sich das junge und dynamische Familienunternehmen auf den Kartoffel- und Zwiebelanbau spezialisiert. Zudem ist ein wechselndes Angebot an regionalem Obst und Gemüse vorhanden. Der Handel mit Beet- und Balkonpflanzen bildet ein weiteres Tätigkeitsfeld. Angeboten werden saisonale Pflanzen in jeder Größenordnung – vom Stiefmütterchen bis hin zur Palme. Die frischen Beet- und Balkonpflanzen werden an die individuellen Bedürfnisse der Kunden, Floristikfachgeschäfte oder Einzelhandelsketten, angepasst. Eine weitere Arbeitskategorie des Lindenhofes bildet die Transportlogistik der eigenen Produkte.

Mehl von Axel Redzich im REWE-Markt Dettling

Milchhof Höffer

Von der Herdengesundheit bis zum Lieferservice fühlt sich der direktvermarktende Familienbetrieb für alle Vorgänge in der Milcherzeugung verantwortlich. Die Rinder des Milchhofes Höfer leben ihr Wesen als Herdentiere aus. Sie haben ständigen Zugang zu Futter, Wasser und eingestreuten Liegeboxen. Auf den eigenen Äckern und Wiesen zwischen Westerland, Siegerland und Bergischem Land werden 90% des Futters selbst erzeugt. Dies stellt die Qualität der Milch sicher. Besonderer Wert wird auf eine boden- und naturschonende Bewirtschaftung der Flächen gelegt. Eine gesicherte Fruchtfolge und geschlossene, nachvollziehbare Nährstoffkreisläufe gehören mit dazu. Die vertriebenen Produkte des Milchhofes Höfer sind unter anderem Frischmilch, verschiedene Joghurtvarianten, Käsespezialitäten und Eier.

Mehl von der Ailinger Mühle bei REWE Dettling

Biohof Underlais

Die Produkte des Biohof Underleis stammen von fleißigen Bienen der hofeigenen Imkerei sowie von insgesamt 660 Legehennen, die in drei mobilen Hühnerställen (mit jeweils 220 Hennen) gehalten werden. Der Betrieb ist von ABCERT für den ökologischen Landbau zertifiziert und Mitglied bei Bioland. Die Legehennen erfreuen sich an frischem Grünfutter, ausreichend Platz und einem Leben im Freien. Hierfür steht den Tieren ein mobiler Stall als Schlaf- und Rückzugsraum zur Verfügung. Die drei Hühnermobile wandern jede Woche ein Stück auf der Wiese weiter. Als Ergebnis liefert der Hof unter anderem Bioeier, aus den Eiern hergestellte Bionudeln, Biosuppenhühner, Honig, Naturkost-Trockensortiment.

Öffnungszeiten

}

Rewe Theis

Mo – Sa 07:00 – 22:00 Uhr

REWE Theis

Schlossstraße 2
57357 Wissen

Impressum | Datenschutz

 

Kontakt

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Die Daten werden niemals für andere Zwecke verwendet.

    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden