Ernährung

Vegan – wie und warum ?

Veganismus ist die erweiterte Form des Vegetarismus. Beiden ist gemein, dass auf den Verzehr von Fleisch verzichtet wird. Veganer gehen noch einen großen Schritt weiter und verwenden überhaupt keine tierischen Produkte. Das bedeutet: kein Fleisch, kein Fisch, keine Meeresfrüchte. Auch keine Eier, Milch und Milcherzeugnisse und ferner keine Gelatine oder solche Weine, die unter Verwendung von Lab hergestellt wurden. Der vegane Lebensstil verbietet darüber hinaus das Tragen von Kleidung aus Leder oder Wolle sowie das Benutzen von Kosmetika mit Inhaltsstoffen tierischen Ursprungs.

 

Vegane Ernährung

Das klingt kompliziert und so manch einer mag sich fragen, weshalb man sich diesen konsequenten Verzicht antun sollte. Tatsache ist, dass der Veganismus mehr als nur ein kurzlebiger Trend ist. In Deutschland leben 1,6% Menschen den veganen Lebensstil. Der bedeutendste Grund liegt darin, dass viele Tiere auf Grund unseres Konsumverhaltens grausames Leid erdulden müssen

Für den menschlichen Genuss von Fleisch sterben weltweit jährlich 56 Milliarden Tiere. Diese Zahl schließt Meeresbewohner nicht ein. Früher oder später landen alle für die Landwirtschaft gezüchteten Tiere auf dem Schlachthof. Schon der Transport dorthin gestaltet sich oftmals grausam, genauso wie die Tötungen selbst. Die Wahl eines veganen Lebensstils trägt also durch die geringere Nachfrage wesentlich zu einem verbesserten Wohl der Tiere bei.

Vegane-Ernaehrung
Gesunde-Ernaehrung

Noch mehr Gründe für einen veganen Lebensstil!


Ein weiteres wichtiges Argument für die Wahl des veganen Lebensstils spielen Umwelt- und Naturschutz sowie allgemeine Fairness, Gesundheit und Nachhaltigkeit. Die Produktion von Fleisch, Milch und Eiern bringt Massen an schädlichen Treibhausgasen mit sich, während zudem wichtige natürliche Ressourcen verschlungen werden. Leider betrifft dies besonders häufig die Länder, die ohnehin mit knappen Beständen zu kämpfen haben. Unser Konsumverhalten hat Auswirkungen auf das Ökosystem der Erde und ist unter anderem verantwortlich für Hungersnöte in Entwicklungsländern. Die Menge natürlicher Ressourcen, welche die Massentierhaltung erfordert, ist unverhältnismäßig hoch. Tiere, die die zugeführten Nährstoffe zum Aufbau ihres Skeletts und zum Erhalt ihrer Körperfunktionen nutzen, werden kurz darauf geschlachtet. Die gleiche Menge Nährstoffe könnte andernfalls zur Ernährung von deutlich mehr Menschen dienen. 33 Prozent der weltweit verfügbaren Ackerflächen dienen alleine der Futtermittelerzeugung! Vegan zu leben kann außerdem dabei helfen, Volkskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes oder Herz-Kreislauferkrankungen vorzubeugen oder gar zu heilen. Auch die Problematik des Antibiotikamissbrauchs in der Tierhaltung und die damit verbundene Entstehung von resistenten Keimen wird durch Veganismus verringert.
 

Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Lebensmitteln, mit denen Sie den veganen Lebensstil rundum genießen können.

Öffnungszeiten

}

Rewe Theis

Mo – Sa 07:00 – 22:00 Uhr

REWE Theis

Schlossstraße 2
57357 Wissen

Impressum | Datenschutz

 

Kontakt

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Die Daten werden niemals für andere Zwecke verwendet.

    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden